Agenda Angebote Lebenskreis Erlebtes Räume Über uns Informationen  

Die stellvertretende Pfarrerin des Pfarramtes Forch stellt sich vor

Mein Name ist Annemarie Wiehmann und ich werde ab 15. August mit 60% die Pfarrstellenvertretung in Maur übernehmen.

Ich komme ursprünglich aus Deutschland, lebe aber seit 1976 in der Schweiz. Nach Abschluss des Theologiestudiums an der Universität Zürich, war ich von 1986-2001 Pfarrerin in Zürich-Affoltern mit Schwerpunkt Kinder-, Jugend- und Familienarbeit. Ausserdem habe ich am Gymnasium in Oerlikon Religionsunterricht erteilt.
Von 2001 bis 2016 habe ich als Pfarrerin und Religionslehrerin an der Sekundarschule in Wangen- Brüttisellen gearbeitet. Da ich mich gesund fühle und mir der Beruf als Pfarrerin sehr viel Freude macht, habe ich seit meiner Pensionierung verschiedene Stellvertretungen übernommen (Buchs, Dübendorf- Schwerzenbach, Kirchgemeinde Furttal).

Ich bin gerne unterwegs mit Menschen verschiedener Altersgruppen und unterschiedlichster Prägung. Biblische Aussagen in unser Leben, in unsere Zeit zu übertragen, empfinde ich immer wieder als positive Herausforderung meiner Arbeit. Ich wohne in Horgen am schönen Zürichsee.

In der Freizeit mache ich gerne Musik, lese viel und lerne Griechisch. Meine grosse Liebe ist Griechenland, wo ich mit Freunden einen Olivenhain pflege und mich jedes Jahr am eigenen Olivenöl erfreue.

Ich freue mich auf die neue Herausforderung in der Kirchgemeinde Maur und auf viele schöne Begegnungen.

Annemarie Wiehmann, Pfarrerin

 
Abdankungen und Notfälle
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Zeigerseite (MaurmerPost) ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Nächste Anlässe:
Gottesdienst
Am 01.11.2020 um 10:00 Uhr
Kirche Maur, Pfarrer René Perrot
mehr...
Jugendgottesdienst
Am 01.11.2020 um 17:00 Uhr
Kirchgemeindehaus Kreuzbühl, Maur, Pfarrer René Perrot
mehr...
Gottesdienst
Am 08.11.2020 um 10:00 Uhr
Kirche Maur, Pfarrerin Annemarie Wiehmann
mehr...
Podiumsdisskussion zur Konzerverantwortungsinitiative
Am 09.11.2020 um 19:30 Uhr
Hirschensaal, Egg, Pfarrer Matthias Stäubli
mehr...