Agenda Angebote Lebenskreis Erlebtes Räume Über uns Informationen  

ökumenischer Besuchsdienst

Blumen

Wir schenken Zeit und bringen Abwechslung


Wie wird eingeladen?

Die Besuchsdienstleitungen schrein Maurmer EinwohnerInnen an, welche im kommenden Jahr ahtzig Jahre alt werden und fragen, ob dsie künftig an ihrem Geburtstag einen Besuch und ein kleines Geschenk möchten. Manchmal wird das offene Angebot sehr begrüsst und manchmal wird es freundlich ausgeschlagen. Beides ist völlig in Ordnung.

Was habe ich daveon, etwas Ehrenamtliches zu machen?

Kontakte sind nie einseitig. Wer einen Besuch macht, der nimmt davon selber etwas mit: Eine eindrückliche Geschichte, ein freundiches Danke, eigene Gedankenanstösse oder das gute Gefühl, etwas Sinnvolles getan zu haben. Schön ist ja auch, dass man ungeniert sagen darf, wenn man die Aufgabe wieder abgeben möchte. Alle zwei Jahre organisieren die Landeskirchen einen gemütlichen Nachmittag, einen Ausflug oder einen Vortrag als Zeichen der Wertschätzung für die HelferInnen.

Wem gilt der Besuch?


Wer in Maur wohnt und das Glück hat, über achtzig Jahre alt zu werden, der darf sich wünschen, dass er einmal im Jahr, z. B. rund um den Geburtstagstermin, einen Besuch bekommt. Jemand meldet sich vorher bei ihm an und fragt, wann es passt, dass er/sie vorbei kommt und ein kleines Geschenk, Blumen der Wein, mitbringt. Wenn sich bei der Begegnung ein Gespräch ergibt oder sogar ein Kaffeeplausch, umso besser. Der Zweck des Besuches ist ein Unterbruch im Alltag und ein geschenkter Kontakt. Dafür braucht es von seiten der besuchten Person ein bisschen Mut un eine rechte Portion Neugier: Wer ist wohl die Person, die mich besuchen wird?

Wer macht Besuche?


Die beiden Landeskrichen tragen die Gesamtverantwortung, die Kosten und organisieren den Besuchsdienst für die Einwohner der Gemeinde Maur. Das bedeutet, sie sichen und begleiten Männer und Frauen, die bereit sind, ehrenamtlich pro Jahr vier oder mehr Besuche zu machen. Dabei spielt es keine Rolle wie diese Männer und Frauen zur Kirche stehen. Was zählt, ist ihre Bereitschaft, Zeit zugunsten eines anderen Menschen zu verschenken. Und natürlich ist die persönliche Verschwiegenheit über alles Gehörte absolut wichtig.

Wäre das eine Aufgabe für Sie?

Gesamtverantwortung:

Pfarrer René Perrot udn Andreas Bolkart, Seelsorger

Leitung ökumenischer Besuchsdienst:

Karin Wahl, Telefon 043 366 06 68, Leiterin Ebmatingen & Binz

Karin Brang, Telefon 044 980 09 50, Leiterin Forch

Regina Manetsch, Telefon 044 980 42 75, Leiterin Maur

 
Abdankungen und Notfälle
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Zeigerseite (MaurmerPost) ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Unter «diesseits.ch» sorgt der neue Blog der Zürcher Reformierten für Gesprächsstoff. Es sind alle herzlich eingeladen mitzudiskutieren!
mehr...
Nächste Anlässe:
Kirchgemeindeversammlung
Am 28.09.2020 um 20:00 Uhr
Kirche Maur, Sekretariat Kirche Maur
mehr...
Gottesdienst
Am 04.10.2020 um 10:00 Uhr
Kirche Maur, Pfarrer René Perrot
mehr...
Jugendgottesdienst
Am 04.10.2020 um 17:00 Uhr
Kirchgemeindehaus Kreuzbühl, Maur, Pfarrer René Perrot
mehr...
Gottesdienst mit Taufe
Am 11.10.2020 um 10:00 Uhr
Kirche Maur, Pfarrer René Perrot
mehr...
Nacht-Gottesdienst
Am 18.10.2020 um 20:00 Uhr
Kirche Maur, Pfarrerin Annemarie Wiehmann
mehr...
Kolibri-Samstag
Am 24.10.2020 um 10:00 Uhr
Kirchgemeindehaus Kreuzbühl, Maur, Susanne Gribi Graf
mehr...
Gottesdienst mit Taufe
Am 25.10.2020 um 10:00 Uhr
Kirche Maur, Pfarrer René Perrot
mehr...