Agenda Angebote Lebenskreis Erlebtes Räume Über uns Informationen  

Aktion Weihnachtspäckli

Hilfsaktion für Osteuropa vom 1. bis 11. November 2021

Weihnachtspäckli schenken



Die «Aktion Weihnachtspäckli» bringt Hoffnung nach Osteuropa. Die Nahrungsmittel, Hygieneprodukte, Süssigkeiten, Schreibwaren und Spielsachen lösen Staunen und grosse Freude aus. 116’000 bedürftige Kinder und Erwachsene sind im vergangenen Jahr durch ein Päckli beschenkt worden. Und dies trotz der Pandemie!

Helfen Sie mit und verschenken Sie Freude! Rund ein Drittel der Päckli geht nach Moldawien und in die Ukraine, die übrigen werden nach Albanien, Bulgarien, Rumänien, Serbien und Weissrussland gebracht. Lokale Mitarbeitende verteilen die Päckli an bedürftige Familien, Alleinerziehende, verarmte Rentnerinnen und Rentner, Menschen mit einer Behinderung oder Krankheit und Kinder in Schulen und Heimen. Die Packliste ist aus verschiedenen Gründen verbindlich. Sie können sie ausdrucken unter www.kirche-maur.ch (Aktion Weihnachtspäckli).

Gemeinsamer Einsatz für Menschen in Not

In der Schweiz beteiligen sich Hunderte Kirchen, Schulen, Vereine und Firmen sowie Tausende Einzelpersonen und Familien an der Aktion Weihnachtspäckli. Vier christliche Hilfswerke organisieren die Sammlung, den Transport und die Verteilung der Weihnachtspäckli. Langjährige lokale Partner sorgen dafür, dass diejenigen Menschen ein Päckli erhalten, die es am nötigsten haben. Aus Maur kommen jedes Jahr gegen 300 Päckli. Unter www.weihnachtspäckli.ch finden Sie einen kurzen Film zur Verteilaktion in Albanien.

Die Empfänger – beispielsweise Vera (6 Jahre)

Die sechsjährige Vera jubelt vor Freude. Sie kramt Kostbarkeiten aus ihrem Päckli hervor, von denen sie lange geträumt hatte: «Schau mal, eine Barbie-Puppe! Auch meine kleine Schwester Catalina hat eine erhalten. Und Schokolade und sonst ganz viele Süssigkeiten und Guetsli! Wir werden viele Tage brauchen, bis wir das alles gegessen haben. Über die warme Mütze freue ich mich auch ganz fest, die kann ich gut gebrauchen. Im Winter wird es bei uns eisig kalt.» Vera und ihre zwei Schwestern leben in einem kleinen Dorf in Moldawien. Wer kann, ist weggezogen. Arbeit gibt es kaum. Das wenige Geld, das ihre Eltern auf einem grossen Bauernhof verdienen, geben sie für Alkohol aus. Der lokale Mitarbeiter berichtet: «Die Eltern schlagen ihre Mädchen nicht – immerhin – um sie kümmern, tun sie sich trotzdem schlecht. Wenn Vera und ihre elfjährige Schwester Valentina nach der Schule zu uns ins Tageszentrum kommen, sind sie meist ungepflegt und schmutzig, und hungrig sowieso. Es berührt mich, dass die beiden immer einen Teil ihres Mittagessens nach Hause nehmen für Catalina, die fürs Tageszentrum noch zu jung ist. Ihr Zuhause ist eine baufällige Hütte ohne Bad. Eltern und Kinder schlafen auf zwei Betten in einem Raum.»

Abgabe im Kirchgemeindehaus, Leeacherstr. 31, Ebmatingen. Während Bürozeiten von Montag bis Donnerstag im 1. Stock. Die Aufkleber «Kind» bzw. «Erwachsene» liegen bereit.

Pfarrer René Perrot

Icon Packliste (201KB)
Packliste Weihnachtspäckli
 
Abdankungen und Notfälle
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Zeigerseite (MaurmerPost) ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Nächste Anlässe:
Gottesdienst
Am 24.10.2021 um 10:00 Uhr
Kirche Maur, Pfarrerin Stefanie Neuenschwander
mehr...
JuKi - Filmabend (ausgebucht)
Am 29.10.2021 um 18:00 Uhr
KGH Kreuzbühl, Maur, Barbara Seffinga, Katechetin
mehr...
Cevi
Am 30.10.2021 um 13:45 Uhr
KGH Kreuzbühl, Maur, Cevi Maur
mehr...
Cevi Teens
Am 30.10.2021 um 19:00 Uhr
KGH Kreuzbühl, Maur, Cevi Maur
mehr...
Kolibri-Samstag
Am 30.10.2021 um 10:00 Uhr
KGH Kreuzbühl, Maur, Susanne Gribi Graf
mehr...